Hartmanngitter - Ruten- u. Pendelvereinigung Markersdorf

Ruten- u. Pendelvereinigung
Markersdorf an der Pielach
Pendel Logo
Logo Markersdorf

Obmann: Reinhard Heiss

3385 Markersdorf

Haindorferstr. 10

Tel.Nr. 0650/5153103

Direkt zum Seiteninhalt
Störzonen


Hartmanngitter/ Globalgitternetz


Was ist ein Globalgitternetz?


Der Arzt Dr. med. Ernst Hartmann
aus Eberbach am Neckar (Mediziner, Geobiologe, 1915-1992) hat dieses Gitternetz krankmachender Reizstreifen, welche den ganzen Globus überziehen, etwa 1950 entdeckt.
Er selbst nannte dieses Gitternetz "DAS GLOBALGITTERNETZ" und im Volksmund sagt man schlicht "ERDSTRAHLEN" dazu.
Diese Strahlungs-Energien hängen offensichtlich mit unserem Erdmagnetfeld zusammen und treten auf dem ganzen Globus ziemlich regelmäßig und leider auch sehr engmaschig auf.

Wenn Sie von Norden nach Süden gehen, finden Sie etwa alle 2 Meter einen solchen HARTMANN-REIZSTREIFEN. Von Ost nach West ist deren Abstand etwa einen halben Meter weiter. Die Nord-Süd-Streifen und die Ost-West-Streifen kreuzen sich also etwa alle 2 Meter.

Jeder HARTMANN-STREIFEN ist etwa 25 cm breit; der Kreuzungspunkt also 25 x 25 cm. Das Gitternetz selbst verläuft als Rechteck über den Globus mit den Abmessungen von ca. 2 m x 2,5 m brutto. Wenn sie nun beachten, dass der Streifen selbst etwa 25 cm breit ist, ist also die strahlungsfreie Nettofläche nur ca. 1,75 m x 2,25 m.



Was ist ein Globalgitternetz?


Der Arzt Dr. med. Ernst Hartmann aus Eberbach am Neckar (Mediziner, Geobiologe, 1915-1992) hat dieses Gitternetz krankmachender Reizstreifen, welche den ganzen Globus überziehen, etwa 1950 entdeckt. Er selbst nannte dieses Gitternetz "DAS GLOBALGITTERNETZ
" und im Volksmund sagt man schlicht "ERDSTRAHLEN" dazu. Diese Strahlungs-Energien hängen offensichtlich mit unserem Erdmagnetfeld zusammen und treten auf dem ganzen Globus ziemlich regelmäßig und leider auch sehr engmaschig auf.

Wenn Sie von Norden nach Süden gehen, finden Sie etwa alle 2 Meter einen solchen HARTMANN-REIZSTREIFEN. Von Ost nach West ist deren Abstand etwa einen halben Meter weiter. Die Nord-Süd-Streifen und die Ost-West-Streifen kreuzen sich also etwa alle 2 Meter.
Jeder HARTMANN-STREIFEN
ist etwa 25 cm breit; der Kreuzungspunkt also 25 x 25 cm. Das Gitternetz selbst verläuft als Rechteck über den Globus mit den Abmessungen von ca. 2 m x 2,5 m brutto. Wenn sie nun beachten, dass der Streifen selbst etwa 25 cm breit ist, ist also die strahlungsfreie Nettofläche nur ca. 1,75 m x 2,25 m.

Natürlich haben Sie diese krankmachenden Reizstreifen in allen Häusern, in allen Räumen und auf jeder Etage - auch im 10. Stockwerk! Wenn Sie sich nun die Engmaschigkeit dieses Gitternetzes vorstellen, dann erkennen Sie leicht, dass etwa jeder zweite Mensch gefährlich davon beeinflusst wird.
Wir werden immer wieder gefragt: "Warum sagt uns das denn kein Mensch?" Viele Ärzte wissen davon. Sie schweigen aber lieber, um nicht ausgelacht zu werden. Einige Ärzte lassen ihre eigenen Schlafplätze von Rutengängern untersuchen und befolgen deren Ratschläge. Es gibt aber auch Ärzte, die davon nichts wissen wollen, weil der wissenschaftliche Nachweis fehle und sie die Forschungen und Erkenntnisse ihres eigenen Kollegen Dr. med. Hartmann einfach ignorieren.

Die Energien der HARTMANN-REIZSTREIFEN und -KREUZUNGEN beeinflussen die Erneuerung Ihrer Zellen in negativer Weise. Sehr häufig in Form von Zellwucherungen, die anfangs auch harmlos sind, sehr bald aber bösartig werden können.
Und noch etwas:
Eine wirksame Abschirmung oder Entstörung gibt es nicht! Sie können nur gezielt ausweichen - alles andere ist nutzlos!

Welche Anzeichen gibt es für ein Globalgitternetz?


Bei Belastung durch das Globalgitternetz sind häufige Anzeichen anzutreffen:

  • Schilddrüsenerkrankungen

  • Magen- und Unterleibsbeschwerden

  • Nierenleiden

  • Krämpfe

  • Lähmungen

  • Zucker

  • Geschwüre

  • Zysten

  • Probleme mit Nasennebenhöhlen



Natürlich haben Sie diese krankmachenden Reizstreifen in allen Häusern, in allen Räumen und auf jeder Etage - auch im 10. Stockwerk! Wenn Sie sich nun die Engmaschigkeit dieses Gitternetzes vorstellen, dann erkennen Sie leicht, dass etwa jeder zweite Mensch gefährlich davon beeinflusst wird.

Wir werden immer wieder gefragt: "Warum sagt uns das denn kein Mensch?" Viele Ärzte wissen davon. Sie schweigen aber lieber, um nicht ausgelacht zu werden. Einige Ärzte lassen ihre eigenen Schlafplätze von Rutengängern untersuchen und befolgen deren Ratschläge. Es gibt aber auch Ärzte, die davon nichts wissen wollen, weil der wissenschaftliche Nachweis fehle und sie die Forschungen und Erkenntnisse ihres eigenen Kollegen Dr. med. Hartmann einfach ignorieren.

Die Energien der HARTMANN-REIZSTREIFEN und -KREUZUNGEN beeinflussen die Erneuerung Ihrer Zellen in negativer Weise. Sehr häufig in Form von Zellwucherungen, die anfangs auch harmlos sind, sehr bald aber bösartig werden können.

Und noch etwas
:

Eine wirksame Abschirmung oder Entstörung gibt es nicht! Sie können nur gezielt ausweichen - alles andere ist nutzlos!


Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt