Energieabz. Schacht - Ruten- u. Pendelvereinigung Markersdorf

Ruten- u. Pendelvereinigung
Markersdorf an der Pielach
Pendel Logo
Logo Markersdorf

Obmann: Reinhard Heiss

3385 Markersdorf

Haindorferstr. 10

Tel.Nr. 0650/5153103

Direkt zum Seiteninhalt
Störzonen


Der Schacht


 Drei Arten von pathogen wirksamen Reizstreifen werden in der Rutengängerausbildung an den Forschungskreisen und geobiologischen Vereinigungen gelehrt. Das sind die Grundwasserfließzonen, die Reaktionslinien von Erdverwerfungen und die geomagnetischen Gitterstreifen.

Eine sehr wichtige Störzone
, der Schacht oder Schlot, wird meist übersehen und in der Ausbildung der verschiedenen Institutionen völlig übergangen.

Es gibt kreisrunde Störzonen von hoher Intensität, die frei im Raume stehen, also nichts mit den Reizstreifen
und deren Kreuzungen zu tun haben. Es handelt sich um Punkte mit einem Durchmesser von 15 bis 60 cm, die häufig so stark biologisch wirksam sind, dass sie alle anderen klassischen Reizstreifen weit übertreffen. Im schlimmsten Falle hat so ein Schacht die vierfache Stärke der höchsten Wasseradernintensität. Anders ausgedrückt kann man sagen, dass der Abbau der Körperenergie in einer solchen Zone alle anderen bekannten Störzonen weit übertrifft.

Der Streit, der auch unter Rutengängern immer wieder entsteht, ob es Krebs auch ohne starke Strahlungsbelastung gibt oder nicht, gäbe es sicher nicht, wenn die Existenz dieser Zonen besser bekannt wäre.

Da ein Rutengänger normalerweise nur das finden/muten kann was er kennt, werden viele dieser Schächte bei den Hausuntersuchungen übergangen, ohne dass es zu einer Rutenreaktion kommt.

Die Intensität der Schächte ist auf so groß, dass auch ein Dauersitzplatz über/in einer solchen Zone in vielen Fällen schon zu Krankheiten führen kann, wenn die konstitutionellen Voraussetzungen stimmen.

Die Ursache der Entstehung dieser Punkte liegt noch weitgehend im Dunklen. Die Theorie, dass es sich um Induktions- oder Wirbelpunkte handelt, die durch den ständig zunehmenden Elektrosmog entstehen, hat sehr viel für sich. Findet man doch in den Büchern oder berühmten Radiästheten, die in der Zeit vor der Elektrosmogbelastung geschrieben wurden, nichts darüber. Außerdem haben die wenigen Rutengänger, die sich mit diesen Schächten auseinander setzen, den Eindruck, dass deren Häufigkeit zunimmt.

Die Schächte sind nur in Häusern, oder in unmittelbarer Nähe von Häusern zu finden. Wenn die Hauptsicherung abgeschaltet wird, ist oft kein Schacht mehr zu muten. Nach dem Einschalten baut er sich innerhalb von 2 bis 3 Minuten von innen her wieder auf.

In den letzten Jahren hat in unseren modernen Wohnungen die Zahl der Magnetfelderzeuger
enorm zugenommen. Damit ist auch die Dichte und die Häufigkeit von Resonanzen, Interferenzen, Reflexionen und anderen Phänomenen stark gestiegen.


Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt